#Story
#Deal
#Energie und Versorger
#Nachhaltigkeit

15 MW Windparkprojekt der STAWAG

Die Helaba strukturiert und finanziert ein 15 MW Windparkprojekt der STAWAG in Nordrhein-Westfalen. Im Rahmen der geplanten Beteiligung von Verbundsparkassen übernimmt die Helaba die Funktion des Konsortialführers und Sicherheitentreuhänders.

Der Windpark mit 5 Windenergieanlagen des Typs Enercon E-115 liegt im in der Windkonzentrationszone „Höfener Wald“. Entwickelt und umgesetzt wird das Projekt gemeinschaftlich von der STAWAG Energie und der juwi Energieprojekte GmbH. Die vollständige Inbetriebnahme des Parks ist für Anfang 2018 geplant. Die STAWAG Energie übernimmt in der Betriebsphase als langfristiger strategischer Investor die kaufmännische und technische Betriebsführung. Der von der Helaba beauftragte technische Berater, BBB Umwelttechnik GmbH – Part of Ramboll, bestätigt die Qualität des Projektes.

Die STAWAG Energie ist als 100% Tochtergesellschaft der STAWAG AG Spezialist im Bereich der Erneuerbaren Energien und unterstützt damit nachhaltig die Unternehmenspolitik der Energiewende im Raum Aachen. Die STAWAG Energie bietet dabei Leistungen in allen Projektphasen, angefangen von der Standortentwicklung über die Projektierung, Anlagenbau und Finanzierung bis hin zum Anlagenbetrieb und der Stromvermarktung. Aktuell werden jährlich ca. 550 GWh grüner Strom mit dem eigenen Anlagenportfolio gemeinsam mit Partnern produziert, hiervon ca. 400 GWh aus Onshore Wind und 87 GWh mit Photovoltaiks sowie ca. 66 GWh aus weiteren erneuerbaren Energien.

Investment15 MW Windpark Monschau, Nordrhein-Westfalen
KundeSTAWAG Energie GmbH
KreditnehmerWindpark Monschau GmbH & Co. KG
Volumen€ 32,2 Mio.
FinanzierungstypStrukturierte Finanzierung
Funktion der HelabaUnderwriter, Sole Lead Arranger, Konsortialführer, Dokumentations- und Sicherheitenagent
Bereich/AbteilungStrukturierte Finanzierungen Verbund
ClosingAugust 2017
Dr. Jürgen Franke
Strukturierte Finanzierung Düsseldorf

Energie & Versorger

Finanzierung von der Stange? Bei Großprojekten für Wind, Solar, Wasserkraft und Netze ist das zu kurz gesprungen. Das wissen Sie – und wir wissen es auch. Denn wir begleiten den grundlegenden Strukturwandel der Energiebranche schon seit Jahrzehnten.

Weitere ausgewählte Projekte

Um unsere Website fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz